language

Language & Culture

Lieber gendersensibel als genderhypersensibel

Vehemente Abwehr auf der einen Seite, blinder Reformeifer auf der anderen: Fehlen uns in der Debatte um geschlechtergerechte Sprache die Zwischentöne?

Language & Culture

„Unsere Sprache vermittelt eine Schieflage in Bezug auf die Geschlechter“: Susanne Günthner und Constanze Spieß im Interview

Mitgemeint ist nicht mitgedacht. Bei der sprachlichen Sichtbarmachung von Frauen und diversen Personen ist Kreativität nicht zu verteufeln, sondern zu begrüßen, sagen Susanne Günthner und Constanze Spieß.

Language & Culture

Genderdebatte: Flexibilität ist ein Lebenszeichen unserer Sprache

In der Debatte um geschlechtergerechte Sprache äußern sich nicht wenige, die die deutsche Sprache als vermeintlich unantastbares Kulturdenkmal schützen und bewahren möchten. Doch ein Blick in die Sprachgeschichte beweist: nichts ist so beständig wie der Wandel.

Politics & Society

Covid-19 Forces Us to Take Linguistic Diversity Seriously

In a time of crisis like the current pandemic, how can we influence behaviour change and ensure international cooperation in a multilingual world? And can we learn lessons from the Chinese approach?

Pin It on Pinterest